Rot- Kindergartengruppe

Wir sind eine altersgemischte Gruppe mit 22 Kindern von 3 bis 6 Jahren. Derzeit werden 13 Buben und 9 Mädchen von einer Pädagogin und einer Helferin betreut.

Unsere Gruppe ist von 7.30 Uhr bis 13 Uhr geöffnet. Von 7 Uhr bis 7.30 Uhr sind die Kinder in einer Sammelgruppe. Um 11.30 Uhr gibt es die Möglichkeit im Haus Mittag zu essen.

Wir haben eine gleitende Jause. Die Kinder können in einem gewissen Zeitraum selber entscheiden, wann (oder mit wem) sie jausnen gehen. Sie sollen lernen, selbst auf ihre Bedürfnisse zu achten und ihrem individuellen Hungergefühl nachgehen. Wir trinken im Kindergarten ausschließlich Wasser und die Kinder bringen selbst eine gesunde Jause von zu Hause mit.

Unser Wochenablauf sieht folgendermaßen aus:

Der Montag wird für die Schulanfängeraufgaben genutzt. Am Dienstag ist unser Turntag. Den Mittwoch und Donnerstag verwenden wir, um gewisse Themen oder Feste in Kleingruppen zu erarbeiten bzw. im Sitzkreis Allfälliges zu besprechen, Lieder zu singen oder Kreisspiele zu spielen. Am Freitag haben wir die Möglichkeit, die gegenüberliegende Villa vor Anker zu besuchen. Dort können die Kinder nach Herzenslust toben und spielen, den Wald erforschen, sägen und hämmern und vieles mehr.

Wir legen großen Wert auf einen respektvollen und wertschätzenden Umgang untereinander. Die Kinder sollen eine Umgebung vorfinden, in der sie sich wohlfühlen und kreativ sein können. Ihren Bewegungsdrang können sie zum Einen im angrenzenden Turnraum, aber auch in unserem Gartenbereich abbauen. Die Gruppe beinhaltet auch Rückzugsmöglichkeiten, wo Kinder unter sich bzw. „ungestört“ sein können. Den sozialen Umgang in einer Gruppe lernt man nicht von heute auf morgen. Es fordert die Kinder heraus, sich in einer Gruppe durch zu setzen, seinen Platz zu finden und auch mit Konflikten um zu gehen, doch daran wachsen sie! Um die individuellen Bedürfnisse der Kinder zu berücksichtigen, braucht es einerseits unsere Beobachtung (was interessiert das Kind gerade oder wie geht es ihm/ihr), andererseits ist ein guter Austausch untereinander sehr wichtig. Tür- und Angelgespräche sind eine gute und wichtige Möglichkeit, sich kurz über Aktuelles auszutauschen. Wir sind bemüht, alle Kinder bestmöglich zu begleiten und in der individuellen Entwicklung zu unterstützen und zu fördern! Um Lernerfolge für Eltern aber auch für Kinder selbst sichtbar zu machen, führen wir Portfoliomappen und halten dort ihre Fortschritte fest.